Mag.a Miriam Landkammer

Telefon + eMail

Curriculum vitae

geb. 1985 in Wien.

Ab 2003 Studium der Bildenden Kunst (Fotografie) an der Universität für angewandte Kunst Wien. 2004–2010 Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien; Diplomarbeit „Studien zur Villacher Heinrich-Werkstätte“.

2010–2014 Tätigkeit im Museums- und Ausstellungsbereich (Belvedere Research Center Wien; Da Ponte Research Center Wien).

2014–2016 als wissenschaftliche Mitarbeiterin (Karenzvertretung) am IMAREAL tätig.2017/18 Universitätslehrgang Library and Information Studies an der Österreichischen Nationalbibliothek/Universität Wien und Tätigkeit als Bibliothekarin (Oberösterreichisches Landesarchiv).Seit 2019 Projektmitarbeiterin am IMAREAL, Projekt ONAMA (Ontology of Narratives of the Middle Ages).

 

Ausstellungsmitarbeit

„ROSSINIMANIA, Wien 1822“ – Ausstellung des Da Ponte Research Center im Rahmen der Salzburger Pfingstfestspiele 2014


Publikationen

Beiträge in Sammelbänden und Zeitschriften

„Die Heinrich-Werkstätte und die Malerei Villachs im ersten Viertel des 16. Jahrhunderts“, in: Carinthia I 2010, S. 209-245

Gem. mit Gábor Tarcsay und Michaela Zorko: Bilder, die Räume erschließen. Historische und digitale Erkundung der Wandmalereien in der Göttweigerhof-Kapelle (Krems-Stein), in: MEMO 2, 2018: Digital Humanities & Materielle Kultur, 122–150.  https://dx.doi.org/10.25536/20180207.