• +43 662 8044 4980
  • sekretariat.imareal@sbg.ac.at
  • Körnermarkt 13, 3500 Krems an der Donau, Österreich

Über uns

Das Institut für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit (IMAREAL) ist ein kulturwissenschaftliches Forschungsinstitut der Universität Salzburg mit Standort Krems an der Donau. Die beteiligten Wissenschaftler/-innen stellen Themen der Materiellen Kultur in den Mittelpunkt ihrer Forschungen und nehmen die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Menschen und materieller Welt in historischer Perspektive (12.–17. Jahrhundert) in den Blick.

Mit diesem Profil ist das IMAREAL seit seiner Gründung im Jahr 1969 die einzige akademische Einrichtung dieser Art. Seit 2012 ist die Universität Salzburg Trägerin des Instituts, das zusätzlich durch eine Basisfinanzierung des Landes Niederösterreich und der Stadt Krems gefördert wird.

Die Bedeutung der Dinge erfassen

Wir legen unser Hauptaugenmerk auf die Dinge und ihre unterschiedlichen Kontexte. Uns interessiert, an welchen Praktiken sie teilhaben und dadurch für Menschen Sinn ergeben.

Materialität begreifen

Erst im Umgang mit Materialien werden deren Eigenschaften erfahrbar. Wir untersuchen, welches Wissen über Materialien in deren Auswahl, Bearbeitung und Symbolisierung gespeichert wurde.

Interdisziplinarität praktizieren

Dinge und Materialien sind als materielle Objekte, in Texten oder Bildern überliefert. Deshalb forschen wir fächerübergreifend und verbinden die unterschiedlichen Perspektiven und Methoden aus der Archäologie, Germanistik, Geschichtswissenschaft und Kunstgeschichte.

Potenziale des Digitalen nutzen

Wir entwickeln digitale Technologien und Methoden und wenden sie an, um neue Zugänge für die kulturwissenschaftliche Forschung und deren Vermittlung zu finden.

Von Vernetzung profitieren

Das IMAREAL ist Teil des Interdisziplinären Zentrums für Mittelalter und Frühneuzeit der Universität Salzburg. Wir stehen mit Kolleg*innen aus verschiedenen Fachbereichen im direkten Austausch und bringen aktuelle Forschung zur Materiellen Kultur in die Lehre ein. Neben den internationalen Verbindungen nutzen wir den Standort Krems und die niederösterreichische Forschungslandschaft, um Theorien und Methoden vor Ort und in der Region zu erproben.

Kontakt

Institut für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit

Körnermarkt 13
3500 Krems an der Donau
Österreich

Tel.: +43 662 8044 4980
email: sekretariat.imareal@sbg.ac.at